*
Menu
Spielplan

Spielplan

Spielplan 2017

CINEMATIC BASS MUSIC

JASPAR LIBUDA TRIO - JAHRTAUSENDGÄNGER

Jaspar Libuda - Komposition, Kontrabass

​Florian Segelke - Gitarre

​Sven Tappert - Schlagzeug, Perkussion, Klangstäbe

Samstag, 27. Mai, 17 Uhr

 

Klanglandschaften. Spielfreude. Poesie.

Der Berliner Kontrabassist und Komponist Jaspar Libuda bringt das gewaltige Streichinstrument zum Singen. Zusammen mit Gitarrist Florian Segelke und Schlagzeuger Sven Tappert verführt er seine Zuhörer in eine besondere Klangwelt der Poesie.

Das JASPAR LIBUDA TRIO spielt seine neuesten Kreationen Jahrtausendgänger, Klangkino voller Spielfreude, dichter Klangfülle und leuchtend kraftvollen Klanglandschaften. Das Album Jahrtausendgänger, produziert von Kulturradio RBB wurde von der Presse gefeiert, auf allen wichtigen Kultur-Radiosendern vorgestellt und live präsentiert. Unter anderem beim Folk- und Weltmusikfestival TFF Rudolstadt, dem Jazzfestival Jazz in den Ministergärten und den Jazz Units.

Das JASPAR LIBUDA TRIO war im Rahmen des 15jährigen Jubiläums unseres Kulturvereins zuletzt in Konau zu erleben.

Nach oben

BAROCKMUSIK und LITERATUR

DIE WELT DER EMPFINDSAMKEIT

Menno van Delft - Clavicord

​Arash Marandi - Rezitation 

Samstag, 17. Juni 17 Uhr

Die Welt der Empfindungen haben die barocken Komponisten Ernst Wilhelm Wolf, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Gottfried Müthel in Töne gesetzt, von Menno van Delft gespielt auf dem Clavichord.

Die deutschen Dichter der „Epoche der Empfindsamkeit“ Friedrich Gottlieb Klopstock, Matthias Claudius, Christian Fürchtegott Gellert und im Reiseroman Eine empfindsame Reise durch Frankreich und Italien. Von Mr. Yorick des englischen Dichters Laurence Sterne wird die Welt der Gefühle und Affekte in Worte gefasst, vorgetragen von Arash Marandi.

Menno van Delft konzertiert in Konzertsälen Europas und den USA, in Radio-, Fernseh- und Aufnahmestudios.
Seit Jahren begeistert er auch das Konauer Publikum mit Barockmusik auf verschiedenen Tasteninstrumenten und in unterschiedlichen Ensembles. Dieses Konzert ist seine erste Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Arash Marandi, der seine Ausbildung an der HfMT Hamburg erhielt. Er ist freier Schauspieler und in verschiedenen Film- und Theaterprojekten im In- und Ausland zu sehen. 

Nach oben

LESUNG
AUS GOURMET- UND GARKÜCHEN

Michael Prelle, Deutsches SchauSpielhaus Hamburg,

liest Küchengeschichten

Sonntag, 9. Juli, 15 Uhr

Michael Prelle knüpft mit den Küchengeschichten an seine Lesung Von erlesenen Weinen im Sommer 2015 an. Damals schlenderte er genussvoll durch Literatur, in der Weinkenner, Weinkeller, deren Inhalt und Folgen des Genusses desselben eine Rolle spielen.

Diesmal macht er einen Streifzug durch die literarische Welt von Gourmet- und Garküchen.

Der Hamburger Schauspieler begann seine Karriere am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach Engagements in Bonn, Düsseldorf und Berlin zog es ihn in seine Heimatstadt zurück. Seitdem gehört er wieder zum Ensemble am Deutschen SchauSpielhaus Hamburg und gastiert, in diesem Jahr u.a. bei den Salzburger Festspielen. Neben seiner Theaterarbeit ist er regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Nach oben

4
GASTSPIEL festspiele​ Mecklenburg-Vorpommern

ALEXEJ GERASSIMEZ & FRIENDS

KLASSIK MEETS JAZZ - mit dem diesjährigen Preisträger in Residence 

Donnerstag, 3. August, 19:30 Uhr

Traditionell probt der Preisträger in Residence im Rahmen des Friends-Projekts mit seinen musikalischen Freunden in der abgelegenen Idylle von Schloss Hasenwinkel, um anschließend auf Konzerttour zu gehen. Mit den Perkussionisten Julius Heise und Sergey Mikhaylenko, den frisch gebackenen BMW-Publikumspreisträgern vom vision string quartet und den Jazzmusikern Omer Klein am Klavier und Haggai Cohen-Milo am Kontrabass präsentiert Alexej Gerassimez nicht nur klassische Kammermusik, sondern auch Jazz. Konau ist die zweite Station des Friends-Projekts.

Das Programm spannt den Bogen von Schuberts Quartettsatz c-Moll bis zu Spain, dem wahrscheinlich bekanntesten Werk des amerikanischen Jazzkomponisten Chick Corea.

Der Kulturverein KONAU 25, Frohe Zukunft e.V. im unter Denkmalschutz stehenden Konau ist zum zweiten Mal Spielort der festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Karten erhalten Sie ausschließlich über die Tickethotline der festspiele Mecklenburg-Vorpommern: 0385 - 591 85 85 oder deren Vorverkaufsstellen. 

5 

WELTMUSIK-ENSEMBLE

FALTENRADIO - RESPEKT

Alexander Maurer, Alexander Neubauer, Stefan Prommegger und Matthias Schorn spielen Klarinette, Horn, Gitarre, steirische Harmonika, singen und moderieren Crossover-Musik

Samstag, 9. September, 17

„Die Zukunft unserer Welt wird allen Völkern gemeinsam sein oder sie wird sich als eine sehr unwirtliche Zukunft erweisen.“ Das Zitat Leonard Bernsteins steht vor und über dem neuen Programm Respekt, das im Januar 2017 in Salzburg seine umjubelte Premiere erlebte.

„Eigentlich sollte das neue Programm ja Ehrfurcht heißen, aber in Zeiten wie diesen konzentriert sich Faltenradio auf das Wesentliche: Respekt.“ (Regisseur Lukas Beck über Respekt).

Eröffnet wird der Abend mit der Ouvertüre von Leonard Bernsteins Candide. Alexander Neubauer, Stefan Prommegger und Matthias Schorn stehen mit Ihren Klarinetten im lyrischen Dialog, und über allem schwebt der Klang von Alexander Maurers Harmonika.

Nach Faltenradio und ZOO bringen die Musiker auch in diesem Programm unterschiedlichste Musikstile zusammen, setzen Klassik zwischen Jazz, Klezmer, steirische Volksmusik und Astor Piazzolla oder Konstantin Wecker, Viola Falb und Qualtinger. Immer tun sie dies mit höchster spieltechnischer Brillanz und perfekter Musizierkultur und erfrischender Publikumsanimation.

 

KONZERT

KAMMERMUSIK
mit den Meisterschülern des 11. International Mendelssohn Festival an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Leitung Prof. Niklas Schmidt

Samstag, 23. September, 17 Uhr

Seit elf Jahren geben im Herbst im Rahmen des IMF in Hamburg hochkarätige Künstler aus aller Welt Konzerte und Meisterkurse für Violine, Viola, Violoncello, Streichquartett und Klaviertrio für junge Kammermusiker.

Zum fünften Mal ist ein junges Kammermusik-Ensemble von Meisterschülern in Konau zu Gast.

Das Klee Quartett, japanische Musikerinnen, das CALAF Trio, das Alinde Quartett und 2015 das Ludus Ensemble, ein Trio junger türkischer Musikerinnen, begeisterten mit ihren Konzerten in Konau.
Wir setzen die Tradition fort, jungen Musikern ein Forum zu bieten und freuen uns auf das diesjährige Ensemble.

Der Leiter Prof. Niklas Schmidt ist ein international gefragter Cellist und Gründer des Trio Fontana. Er lehrt Violoncello an der HfMT Hamburg, leitet dort die Kammermusikabteilung, rief das IMF Hamburg und den Kammermusik-Wettbewerb ICMC Hamburg ins Leben. 

Nach oben

LESUNG 

HANNELORE HOGER

liest Geschichten von Siegfried Lenz

Termin wird hier in der zweiten Jahreshälfte bekannt gegeben

Hannelore Hoger ist eine der erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen für Theater, Film und Fernsehen. Sie ist Regisseurin und Hörbuchsprecherin. Sie erhielt unzählige Ehrungen und Preise für ihr Schaffen. Sie ist eine der beliebtesten Schauspielerinnen der Republik und - Hannelore Hoger gehört zu den treuesten Künstlern unserer Veranstaltungen von Anfang an.

Bereits im ersten Jahr war sie mit ihren Kollegen Dietmar Mues und Joachim Kuntzsch mit Märchen im Winter und wenig später in derselben Konstellation mit dem Kurt Tucholsky Programm „Außen rot und innen…“ zu erleben. Im Laufe der Jahre las sie Abschiedsbriefe von Sybille Berg, Die Analphabetin von Agota Kristof, Geschichten von Tanja Blixen, Siegfried Lenz, Oscar Wilde, Hans Christian Andersen und anderen.

Wir freuen uns auf weitere Texte von Siegfried Lenz. 

Nach oben

GESCHICHTEN mit MUSIK 

WANJA MUES und STEPHAN BRAUN

machen „Theater um Weihnachten - II“

Sonntag, den 3. Dezember, 17 Uhr 

„Wanja Mues, vielen als vielbeschäftigter Fernsehschauspieler gut bekannt, las pointiert und hatte eine gute Mischung aus Gedichten und Geschichten zusammengestellt, die besonders in der zweiten Hälfte der Lesung immer skurriler wurden. Wie die von Gerhard Polt über geschmolzene Zinnsoldaten oder die von Erich Kästner über die verärgerte Erbtante. Die Zuhörer konnten sich vor Lachen kaum halten bei der Geschichte über den selbstdrehenden Christbaumständer von Karl Heinz Waggerl, herrlich begleitet von Cellotönen und nur noch getoppt mit dem Gedicht „Feiertage“ vom unvergleichlichen Hans Dieter Hüsch. Zum Ende sang der ganze Saal O du fröhliche und Fröhliche Weihnacht überall, bevor das beglückte Publikum den Heimweg antrat.“

So beschrieb Maria Nielsen in der SVZ „Theater um Weihnachten“ im vergangenen Jahr. Wanja Mues und Stephan Braun werden mit weiteren Geschichten und Liedern die Adventszeit in Konau einläuten. 

Nach oben

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail